F.ipeg - Europäisches Forum der interdisziplinären planung und entwicklung für gesundheitseinrichtungen (wien / berlin / zürich)

Unsere Mission

  •      Die Initiierung der interdisziplinären Zusammenarbeit aller Beteiligten zur Planung, Entwicklung und Realisierung zukunftstauglicher Spitals- und Pflege-Einrichtungen.
  • Die Zusammenführung von Entscheidern, Betreibern, Finanzierern, Querdenkern, Nutzern, Planern usw. zu einem richtungsweisenden internationalen Netzwerk.
  • Die Schaffung einer Non-Profit-Organisation als europäisches Kompetenzzentrum für den direkten Kontakt und den Wissensaustausch zwischen Health Care Experten.

Wovon wir überzeugt sind

  • Wir benötigen dringend einen Perspektivenwechseln, denn mit den Planungen von gestern schaffen wir heute keine für morgen zukunftstauglichen Produkte. Wirmüssen die Digitalisierung der Prozesse meistern – sie überholt uns schon heute!
  • Die heute noch nicht bekannten künftigen Herausforderungen werden nur offen und mit ganzheitlichen Denkansätzen gelöst werden können. Das gilt für alle ineinander verwobenen Bereiche, von der HighMed-Behandlung bis zur Geriatrie.
  • Unsere Conclusio aus den bisher durchgeführten internationalen Praxis-Workshops: Aufgabenstellungen, offenen Fragen und Problemlagen bei Health Care Projekten sind – trotz mancher länderbezogener Eigenheiten – grenzüberschreitend gleich….. Zudem fehlt überall ein kompakter und unabhängiger „Ratgeber für Entscheider“!

 

der vorstand

Präsident:

Michael Wendt, Univ. Prof. Dr. med. (D)


Stellv. Präsidentin:

Karin Schaad, MSc in FM (CH)


Stellv. Präsident:

Thomas Hauer-Dobeš, Ing. MSc (A)


Finanzen und Controlling:

Björn Krienitz, Dipl.-Ing. (FH) MCR (D)


Generalsekretär und Schriftführer:

Norbert Erlach, Arch. Dipl.-Ing. (A)


Dazu kommt Unterstützung von den Koordinatorinnen und Koordinatoren für die einzelnen Länder sowie für Wissenschaft, Forschung und Universitäten.

Ein interdisziplinärer internationaler Fachbeirat ergänzt das Team.